Bauen im Baurecht

| Keine Kommentare

Bauen im Baurecht als Chance für das Andermattareal Oberlunkhofen
Baurecht
Der „frische wind oberlunkhofen“ (fwo) hatte eine gute Nase, als er den Schreiber (Geschäftsführer) der Korporation Unterägeri, Herrn Thomas Hess, für ein Referat nach Oberlunkhofen einlud. Rund 50 Personen nahmen mit grossem Interesse an der Veranstaltung vom 8. Mai 2014 teil.
Die Korporationsgemeinde Unterägeri verwaltet seit 1874 die grossen Landreserven der Korporation und gibt diese in der Bauzone seit jeher nur im Baurecht an Bauwillige ab, und dies mit grossem Erfolg und Interesse von Investoren. Damit bleibt das Land bei der Korporation, diese hat regelmässige und substantielle Einkünfte aus den Baurechtszinsen und bei der Gestaltung der Bauten ein Mitspracherecht.
Referent Hess erachtet es als Glücksfall, dass die Gemeinde Oberlunkhofen im Zentrum ein grösseres Stück Land besitzt. Er erläuterte kenntnisreich die Vorteile, welche der Gemeinde daraus erwachsen würden, wenn sie den eigenen Anteil des  „Andermattareals“ im Baurecht an Bauwillige weiter gibt: Die Gemeinde wahrt ihren Handlungs- und Gestaltungsspielraum, das Land bleibt in ihrem Besitz und generiert über Jahrzehnte regelmässige Einkünfte aus den Baurechtszinsen. Auch besteht dadurch die Chance, für Jüngere bezahlbare Wohnungen ausserhalb des spekulativen Wohnungsbaus zu errichten. Der Vortrag von Herrn Hess kann auf der Homepage des fwo heruntergeladen werden (www.frischerwind-ol.ch).
 Thoma​s H​ess
 
An der nächsten Gemeindeversammlung steht der Antrag des Gemeinderates zur Diskussion, ihm die Kompetenz zu erteilen, der zu gründenden „Genossenschaft Wohnen im Alter“ eine Parzelle im Andermattareal für den Bau von Alterswohnungen und von Pflegeplätzen im Baurecht ab zu treten. Damit wird ein erster Schritt getan und das traditionsreiche und doch sehr moderne und zeitgemässe Instrument des Baurechts kann auf weitere Teile des Andermattareals ausgedehnt und kein Land verkauft werden. 
Die Präsentationsunterlagen finden sie hier: Die kostbaren Seiten des Baurechts

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.